Erfahrungen & Bewertungen zu Schlüsseldienst Engelmann

Sicherheitstechnik im Haushalt

Einbruchsschutz, Sicherheitsvorkehrungen und alles fürs Wohlfühl-Eigenheim

Innovative Lösungen um die Sicherheit Ihres Eigenheimes zu verbessern gibt es viele. Wir stellen heute einige Möglichkeiten vor und zeigen Ihnen, was Sie selbst für Ihre Sicherheit tun können.

Diese Bereiche sind für Ihre Sicherheit interessant:

  1. Alarmanlagen
  2. Smart Home Security
  3. Türsicherheit
  4. Fenstersicherheit
  5. Videoüberwachung
  6. Brandschutz
  7. Sicherheit für Kinder

Im ersten Schritt wollen wir heute auf das Thema Alarmanlagen eingehen. Alarmanlagen helfen Ihnen bei richtigem Einsatz gegen vielerlei Gefahren. Es gibt die sogenannten „Gefahrenmelder“, die Sie auf einen Brand aufmerksam machen. Funk-Alarmanlagen als Einbruchschutz schrecken mehr als 75% aller Einbrecher direkt ab. Damit kann man Alarmanlagen zu den Basics fürs Eigenheim zählen.

Alarmanlagen als Einbruchschutz

Rund 150.000 Einbrüche fanden alleine im Jahre 2014 statt. Der Schaden betrug dabei durchschnittlich 3.200€. Die Häufigkeit allein und die Empfehlung der Gewerkschaft der Polizei gibt Ihnen einen ersten Hinweis darauf, dass Alarmanalagen zur Grundausstattung gehören sollten und bei vielen nicht mehr wegzudenken sind. Keine Angst -teuer sind Alarmanlagen mittlerweile auch nicht mehr. Qualitativ hochwertige Lösungen gibt es für 150€. Sogar drahtlos!

Diese Anforderungen sollten Sie an eine Alarmanlage stellen:

  • DIN-Vorschriften sollten eingehalten sein
  • Vernetzung über Funk
  • VdS Schadensverhütungs-Vorgaben (Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft)
  • Hohe Batterielaufzeit (Mindenstens 1 Jahr ist Vorschrift)
  • Auf Marken achten (Keine minderwertige Qualität aus Fernost)

Einsatzgebiete der Alarmanlagen

  1. Fallenüberwachung

    Sollte sich der Angreifer bereits in der Wohnung/Anlage befinden werden diese Alarmsysteme ausgelöst.

  2. Schwerpunktmäßige Überwachung

    Schwachstellen werden überwacht. Fenster, Türen -Bereiche, die im Haushalt am einfachsten zu öffnen sind.

  3. Außenhautüberwachung

    Sollte sich jemand auf dem Gelände bewegen lösen diese Alarmsysteme aus.

Unterschiedliche Arten des Alarms

Es muss nicht immer nur eine Sirene ertönen, sobald eine Gefahr einen Alarm auslöst. Sehr gut abschrecken könne optische Alarme. Flackerndes Licht beispielsweise, da besonders Nachts die Chance eines Angriffs sehr hoch ist. Stille Alarme sorgen dafür, dass Einsatzkräfte zu Ihnen unterwegs sein können ohne, dass der Angreifer es merkt.

Die Lösung

Noch bieten wir selbst direkt keinen Einbruchschutz an. Sollten Sie einen Dienstleister benötigen um Ihr Haus richtig abzusichern sprechen Sie uns gern an! Wir vermitteln Sie an ein seriöses Partnerunternehmen weiter.

 

Weitere Informationen zum Einbruchschutz finden Sie hier:

VdS-Einbruchschutz

Alarmanlagen und Produkte von Konrad

Einbruchschutz-Förderung des KFW

Die Initiative „Zuhause sicher“ der Polizei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.